Spenden

Aktuelles

Närrischer Rekord – Zoo-Verein begrüßt 11.111tes Mitglied

Published on 13. November 2017 under Aktuelles
Närrischer Rekord – Zoo-Verein begrüßt 11.111tes Mitglied

Mitgliederbetreuerin Theresia Balke staunte nicht schlecht, als sie am vergangenen Samstag (11.11.) die neuen Mitgliedsanträge für den Zoo-Verein bearbeitet und die neuen Mitglieder in das System eingetragen hat. Auf ihrem Bildschirm erscheint überraschend die Zahl 11.111! Ein neuer Mitgliederrekord und noch dazu ein besonders närrischer, schließlich ist doch der 11. November – Sessions-Auftakt.

Der Zoo-Vereins wächst damit weiter. Erst vor vier Monate wurde die kleine Merle als 10.000stes Mitglied im Zoo-Verein begrüßt.

Eva Beulker mit Narren Helmut Adorf

Eva Beulker mit Narren Helmut Adorf

Am 11.11. das 11.111te Mitglied – das muss gefeiert werden, denkt sich Theresia Balke. Schnell organisiert sie alles und bereits einen Tag später gelingt bei dem monatlichen Rundgang der Vereinsmitglieder im Zoo die Überraschung für das 11.111te Mitglied:

Rekordmitglied Eva Beulker wird von dem ehemaligen Karnevals-Präsidenten der Paohlbürger, Helmut Adorf, närrisch begrüßt und herzlich in den Zoo-Verein aufgenommen.

Zur Erinnerung an die außergewöhnliche Mitgliedschaft erhielt Eva Beulker einen Karnevalsorden und einen Gutschein für ein Exotische Buffet im Zoo – veranstaltet exklusiv für Mitglieder des Zoo-Vereins.

„Ich freue mich wahnsinnig über die nette Begrüßung. Als Karnevals-Närrin freue ich mich ganz besonders über den Orden“, so Eva Beulker.

Der Vorsitzende des Zoo-Vereins, Helge Peters, ist besonders stolz auf die Entwicklung des Vereins: „Wir sind mit über 11.000 Mitgliedern der größte Verein in Münster und der zweitgrößte Zoo-Verein Deutschlands.“ und fast täglich kommen neue Mitglieder dazu.

Hier finden Sie alles Infos über eine Mitgliedschaft im Zoo-Verein. 

Gesucht: Neuer Organisator für Zoolotterie

Published on 2. Oktober 2017 under Aktuelles
Gesucht: Neuer Organisator für Zoolotterie

Der Zoolotterie droht das Aus!

30.000 Lose, 10.000 Gewinne und die gesamten Erlöse für die Tiere im Allwetterzoo!

Seit zwölf Jahren gibt es die Zoolotterie, und ausgerechnet vor ihrem 13. Jahr droht nun das Aus. Der Organisator, Rainer Berg, wird aus persönlichen Gründen aufhören und sucht einen Nachfolger. 10 Jahre hat er mit viel Engagement und Freude die Zoolotterie erfolgreich vorbereitet und durchgeführt – von Spendenakquise und Einkauf über Terminplanung und Organisation der Standorte bis hin zur Nachbereitung.

Damit die Zoolotterie weitergeht, suchen wir engagierte und motivierte Zoo-Vereins-Mitglieder, die Spaß am Organisieren und Koordinieren sowie an der Arbeit in einem tollen Team haben.

Interessierte melden sich bitte bei Rainer Berg.

 

Rainer Berg

Rainer Berg

 

 

 

 

Mail: rainer-berg@t-online.de,

Telefon: 02582 9255

Mit dem Ex-Zoodirektor nach Leipzig

Published on 18. September 2017 under Aktuelles
Mit dem Ex-Zoodirektor nach Leipzig
Adler_Reise_Leipzig

Infos zur Leipzig-Reise

Ex-Zoodirektor Jörg Adler wurde in Leipzig geboren und begann seine berufliche Laufbahn im Zoo Leipzig. Später verschlug es ihn ins Münsterland, er wurde Direktor des Allwetterzoos und lebt hier bis heute.

Interessierten bietet Jörg Adler vom 19. bis 21. Oktober 2017 eine Reise nach Leipzig an. In “Auf den Spuren von Jörg Adler” berichtet er über prägende Erlebnisse in der Zeit vor der Wende und präsentiert die historische Stadt aus der Perspektive eines “Einheimischen”.

Weitere Informationen gibt es im Flyer.

 

 

Kleine Merle ist Mitglied Nummer 10.000

Published on 28. August 2017 under Aktuelles
Kleine Merle ist Mitglied Nummer 10.000

Merle Brandt ist gerade vier Wochen alt und schon Mitglied im Zoo-Verein, gemeinsam mit ihren vier Geschwistern und ihren Eltern. Eine echte Zoo-Vereins-Familie. Das Besondere: Die kleine Merle ist unser 10.000. Mitglied!

Große Freude über neuen Mitgliederrekord

„Liebe Merle, Du, ja genau Du hast uns noch gefehlt! Du machst die 10.000 voll! 
Ja, liebe Eltern von Merle, Sie lesen richtig: Merle ist das 10.000ste Mitglied im 
Zoo-Verein Münster! Herzlichen Glückwunsch und ein herzliches Willkommen im
Zoo-Verein.“

Merle_10000_Mitglied_2

Gutscheine für die Eltern, Zoo-Hose für die kleine Merle

„Wir waren sehr überrascht aber auch sehr erfreut, dass unsere kleine Merle schon so schnell so bekannt wird“, so Andreas Brandt, der Vater der kleinen Merle. Merle wurde am 30.07.2017 geboren und schon am 05.08.2017 erreichte uns die Mail, dass Merle als neues Mitglied im Zoo-Verein angemeldet wird.

Bei der Aufnahme der Mitgliedschaft von Merle und der Vergabe der Mitgliedsnummer erschien dann auf dem Bildschirm die 10.000!

„Was für ein schöner Zufall!“ freut sich auch Theresia Balke, die die neuen Mitglieder aufnimmt und für die Mitgliederverwaltung verantwortlich ist.

Die Familie Brandt, das sind Vater Andreas, Mutter Yvonne und die drei Geschwister: Ida, Ole und Finn. Sie sind seit April 2015 Mitglieder im Zoo-Verein, die kleine Thea wurde im April 2017 angemeldet und nun auch die kleine Merle. Merle hatte Ihren ersten großen Auftritt im Zoo-Verein beim Grillfest des Vereins. Hierzu war die ganze Familie eingeladen. Als Dankeschön für die schnelle Anmeldung wurden die Eltern von Merle zum „Exotischen Buffet” im nächsten Jahr eingeladen.

Für die vier Geschwisterkinder wurden auch Geschenke vergeben: Einladungen in den Juniorclub und Bücher über die Tiere im Allwetterzoo. Damit Merle dann immer passend im Zoo gekleidet ist, erhielt sie ein T-Shirt mit einem Bambi und eine passende Hose mit dem Aufdruck: 10000 und Zoo-Verein.

Zoo-Verein wächst weiter

Der Vorsitzende des Zoo-Vereins, Helge Peters, ist besonders stolz auf die Entwicklung des Vereins: „Wir sind mit 10.000 Mitgliedern der größte Verein in Münster und der zweitgrößte Zoo-Verein Deutschlands.“ Fast täglich kommen neue Mitglieder dazu, das 11.000 Mitglied könnte schon bald begrüßt werden.

Mehr Infos zur Mitgliedschaft im Zoo-Verein finden Sie hier.

“Nachts im Zoo” in diesem Jahr gleich zweimal

Published on 12. August 2017 under Aktuelles
“Nachts im Zoo” in diesem Jahr gleich zweimal

Am 19. und 26. August werden Allwetterzoo Münster, Pferdemuseum und Robbenhaven ausnahmsweise in der Zeit von 19.30 bis 23.30 Uhr geöffnet sein, wenn es wieder heißt „Nachts im Zoo – Tiere, Lichter, Zauber“.

Erstmalig haben Zoobesucher in diesem Jahr an zwei Samstagabenden im August die Möglichkeit im Rahmen dieser besonderen Veranstaltung den Zoo und seine Bewohner in der Abenddämmerung und später in der Dunkelheit zu erleben.

Herrlich illuminierte Tieranlagen Foto: Münsterview/Tronquet

Herrlich illuminierte Tieranlagen
Foto: Münsterview/Tronquet

Vielseitiges Programm

Highlight ist auch in diesem Jahr die atemberaubende Feuershow auf dem zentralen Landoisplatz. Es gibt Tanz- und Percussionshows, Kunst aus Seifenblasen und Live-Musik. Interessierten Besuchern berichten Tierpfleger über ihre Arbeit und erzählen beispielsweise, was gegen Langeweile bei Affen hilft.

Besichtigung der neuen Anlage für Tiger und Leoparden

Wenige Wochen vor der offiziellen Eröffnung können Besucher die neuen Anlagen für Tiger und Leoparden im Zoo besichtigen. Die wohl letzte Chance einen Blick ins innere der Anlage zu werfen. Geht alles gut, streifen hier schon bald wieder Tigerkater Fedor und Tigerdame Nely.

Vorverkauf

Tickets gibt es an der Zookasse oder im Online-Shop des Allwetterzoos.

Erwachsene zahlen 18,90 Euro, Kinder 10,90 Euro.

Mitglieder des Zoo-Vereins erhalten beim Kauf eines Tickets an der Zoo-Kasse 10 Prozent Rabatt!

Hier geht's zum Programmheft:

Bildschirmfoto 2017-08-12 um 11.56.30

So wars: Nachts im Zoo 2016

Zooführung für Lotterie-Gewinner

Published on 30. Juli 2017 under Aktuelles
Zooführung für Lotterie-Gewinner

Sie haben bei der diesjährigen Zoolotterie einen Hauptgewinn gezogen: Eine exklusive Führung durch den Allwetterzoo – mit dem ein oder anderen Blick hinter die Kulissen.

Unter bewährter Führung von Zoo-Kurator Dr.Dirk Wewers konnten sich am Samstag (29.07) insgesamt 16 Gewinner ein Bild vom Allwetterzoo machen. Von den Nasenbären ging es zur Bongo-Familie und den syrischen Braunbären. Nach einem Abstecher bei der neuen Tiger- und Leopardenanlage, folgte ein Besuch bei den Nashörnern und einem quicklebendigen Jungtier Amiri. Ein absolutes Highlight für die Gewinner: Sie durften den Nashornbullen füttern.

Helfer für Lori-Fütterung gesucht

Published on 28. Juli 2017 under Aktuelles
Helfer für Lori-Fütterung gesucht

Sie sind für viele Besucher die heimlichen Stars unter den Zootieren: Loris.  Etliche dieser kleinen, bunten Papageien fliegen in ihrer Voliere im Elefantenhaus ihre Bahnen. Besucher können die Anlage betreten und die Vögel füttern.

Vorstandsmitglied Renate Beike kümmert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich um die Fütterung. Sie rührt mit ihrem Team den Nektar an und verteilt ihn in die Töpfe, mit denen die Besucher die Tiere dann füttern können. Während der Fütterung stehen sie den Besuchern dann Rede und Antwort. “Wir verstehen uns als Vermittler zwischen Vögeln und Besucher”, sagt Renate Beike mit einem Lächeln.

Helfer gesucht:

Wer Lust und Zeit hat bei der Lori-Fütterung zu helfen kann sich bei Renate Beike melden.

Festnetz: 0251 39 39 11 oder Mobil: 0151 25949900

 

Aktion: Verein zupft Blätter als Futterreserve

Published on 12. Juli 2017 under Aktuelles
Aktion: Verein zupft Blätter als Futterreserve

Als Zookuratorin Dr. Simone Schehka für ihre Zöglinge auch im Winter ein wertvolleres Futterangebot bieten wollte und den Zoo-Verein um Hilfe bei der Aktion „Blätterzupfen“ bat, brauchte sie nicht lange auf die Antwort zu warten. „Das ist eine ideale Situation, um den Zoo zu unterstützen“, meint der Vereinsvorsitzende Helge Peters. Er scharte insgesamt 17 Helfer bei den drei Samstagsterminen um sich mit dem Ziel, die von der Gärtnerei Orschel angelieferten Weidenzweige in mundgerechte Stücke zu schneiden. Mit passenden Werkzeugen ausgerüstet machten sich die Helfer an die Arbeit unter Anleitung des Futtermeisters Udo Wenker.

Bei zügiger Arbeit, guter Stimmung und interessanten Gesprächen wurden etwa 600 Plastiktüten gefüllt und anschließend im Frostraum der Futterküche eingefroren. Im Winter werden die aufgetauten Zweige an die Guerezas, Gorillas, Giraffen und Bongos als Leckerbissen verfüttert.
Als Dank für die Helfer führten Frau Dr. Schehka und Herr Alaze hinter die Kulissen zu den Nashörnern und den jungen Straußen. Für die Guerezas und Kattas gab es leckere Rosinen. „Wir werden diese produktive Zusammenarbeit sicher fortsetzen“, versprach Helge Peters am Ende der Aktion.

Zoolotterie erneut großer Erfolg

Published on 19. Juni 2017 under Aktuelles
Zoolotterie erneut großer Erfolg

So schnell war die Lotterie noch nie ausverkauft. Nach nur 12 Verkaufstagen waren 30.000 Lose (und 10.000 Gewinne) weg. “Das ist ein toller Erfolg. Damit sind wir zum siebten Mal hintereinander ausverkauft. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten die dazu beigetragen haben”, sagt Organisator Rainer Berg.

Zu gewinnen gab es in diesem Jahr unter anderem Fahrräder, Jahreskarten für den Allwetterzoo, exklusive Zooführungen oder hochwertige Gutscheine.

Das eingenommene Geld fließt mit in das aktuelle Spendenprojekt des Zoo-Vereins. Für insgesamt 300.000 Euro wird zur Zeit eine neue Leopardenanlage gebaut.

Klicken: So lief die Zoolotterie 2017 im Detail

28. Mai 2017, 15.12 Uhr: Ausverkauft

6. und 7. Mai 2017: Knapp 75 Prozent der Lose sind verkauft. Es läuft so gut, wir sagen die Teilnahme am Hafenfest ab und bleiben am Zoo.

29. April bis 1. Mai 2017: Nach nur 2 Terminen mit jeweils 3 Verkaufstagen sind schon unglaubliche 53 Prozent der Lose verkauft. Der Samstag verlief tagsüber schleppend. Eine Nachtschicht blieb während der Sonderveranstaltung “Chinesische Lichter” bis 23 Uhr; hier lief es deutlich besser. Sonntag und Montag waren ein großer Erfolg. Der Losverkauf steigerte sich.

14., 16 und 17. April 2017: An Ostern sind wir traditionell in den Verkauf gestartet. Das bereits erfolgreiche Wochenende 2016 konnten wir in diesem Jahr noch einmal toppen – und das trotz kaltem und regnerischem Wetter.„Das Ergebnis macht uns richtig stolz“, sagt Rainer Berg, Organisator der Zoolotterie, kurze Zeit später in einer Pressemitteilung.

Ein ausführlicherer Bericht folgt in der Sommerausgabe des “Flamingo”.

Klicken: Pressemitteilung zum Lotteriestart (17.04)

Zoo-Verein verkauft 30.000 Lose für guten Zweck

Fulminanter Auftakt für Zoolotterie

So erfolgreich, wie in diesem Jahr, ist die Zoolotterie des Zoo-Vereins Münster lange nicht gestartet. Mehrere tausend Lose wurden schon am ersten langen Oster-Wochenende vor dem Allwetterzoo verkauft. „Das Ergebnis macht uns richtig stolz“, sagt Rainer Berg, Organisator der Zoolotterie.

Von Karfreitag bis Ostermontag haben insgesamt mehr als 20 Mitglieder ehrenamtlich Lose an die Zoobesucher verkauft. „Jedes Los kostet einen Euro. Das Besondere: Jedes dritte Los gewinnt und der Gewinn kommt voll und ganz den Tieren im Allwetterzoo zu Gute.“, so Berg.

Die Zoolotterie findet in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal statt und ist für Zoo und Verein ein Riesenerfolg. In den letzten Jahren war die Lotterie schon mehrere Wochen vor offiziellem Ende ausverkauft. Das liegt offenbar auch an den hochwertigen Gewinnen. In diesem Jahr sind das unter anderem Fahrräder, exklusive Gutscheine und Riesenplüschtiere für die Kleinen.

Was mit den Einnahmen des Vereins, u.a. aus der Zoolotterie, passiert, können die Besucher ab Sommer im Zoo sehen. Bis dahin soll die neue Anlage für Nordpersische Leoparden eröffnet werden. Im Januar hatte der Zoo-Verein insgesamt 300.000 Euro für den Neubau gespendet. Läuft alles nach Plan, soll die Anlage noch vor den Sommerferien eröffnet werden.

Die Zoolotterie läuft noch bis Ende Juni. Die Verkaufstermine gibt es online unter www.zoolotterie.de.

 

Millionenprojekt nimmt Form an

Published on 12. Juni 2017 under Aktuelles
Millionenprojekt nimmt Form an

Die graue – etwa einkaufswagengroße – Maschine rattert, während ein Bauarbeiter durch eine Öffnung langsam den Mörtel nachfüllt. Ein gelber Gartenschlauch gibt große Mengen Wasser hinzu. Die daraus entstehende Masse wird nun zum modelieren von Felswänden benutzt. Sie sollen den Zaun der neuen Tigeranlage verhüllen.

Tigeranlage_Kunstfels

Spritzbeton an den Wänden sorgt für ein natürliches Aussehen

Die Arbeiten an der neuen Tiger- und Leopardenanlage im Herzen des Zoos laufen auf Hochtouren. Mittlerweile sind auch die ersten Scheiben eingesetzt, durch die die Besucher demnächst Tigerin Nely und Kater Fedor beobachten können. Insgesamt wird die neue Anlage den Tigern fast fünf Mal mehr Platz bieten, als das alte Areal. Außerdem kann die Anlage geteilt werden: Das ist vor allem dann wichtig, wenn es später einmal Nachwuchs geben sollte, und die Tigerin Ruhe braucht.

Auch die Arbeiten an der neuen Anlage der bedrohten Nordpersischen Leoparden gehen voran. Hier ist der Fortschritt zwar noch nicht ganz so deutlich sichtbar, die ersten neuen Fundamente wurden aber bereits gegossen. Insgesamt soll die neue Anlage 500 Quadratmeter groß werden und bis zu zehn Meter in die Höhe gehen.

Wir freuen uns auf die neue Anlage”,

Nervenkitzel für die Besucher - durch die Scheibe Kontakt zu den Tigern

Nervenkitzel für die Besucher – durch die Scheibe Kontakt zu den Tigern

sagt der Vorstandsvorsitzende des Zoo-Vereins Helge Peters. Nur dank der großzügigen Spende des Vereins in Höhe von 300.000 Euro, konnte ein Neubau für die Leoparden überhaupt realisiert werden. Insgesamt investiert der Zoo mithilfe des Zoo-Vereins 1,5 Millionen Euro.

Die Arbeiten kommen gut voran. Die Eröffnung der beiden Anlagen soll nach den Sommerferien stattfinden.

 

Wenn Sie die künftigen Projekte des Zoo-Vereins auch unterstützen wollen, freuen wir uns über Ihre Spende. Mehr Infos hier…  

FullSizeRender

Stahlgerüst wird installiert

Update 13. Juni 2017:

Jetzt geht es auch bei den Leoparden so richtig los. Große Baumaschinen und Kräne positionieren das Stahlgestell für die neue Anlage. Mit 500 Quadratmetern haben die bedrohten Nordpersischen Leoparden künftig fast vier mal so viel Platz. Außerdem können sie viel höher klettern, es geht 8 bis 10 Meter in die Höhe.

 Update 30. Juli 2017:

Die neue Anlage für unsere Tiger Nely und Fedor ist fast fertig. Der Zaun steht, die Kunstbetonwände sind weitestgehend fertig modelliert. Gärtner haben bereits den Bereich drum herum neu bepflanzt. Jetzt stehen nur noch kleinere Arbeiten aus.

Wenn alles gut geht soll die Anlage – gemeinsam mit der neuen Leopardenanlage – im September eröffnet werden. Bis dahin sollen die Publikumslieblinge Nely und Fedor aus ihrem Übergangszuhause in Krefeld und Zürich wieder zurück am Aasee sein.