Spenden

Reviernachmittage

Wenn Ihr mindestens 8 Jahre alt seid, könnt Ihr im Sommerhalbjahr an unseren Reviernachmittagen teilnehmen und dabei hinter die Kulissen verschiedener Reviere schauen. Der Zooverein veranstaltet sie in Zusammenarbeit mit den Tierpflegern des juniorclub_reviernachmittag_trampeltieAllwetterzoos einmal im Monat.

Ihr könnt in verschiedenen Revieren den Tierpflegern über die Schulter schauen und werdet jeweils in eine praktische Tätigkeit eingebunden bzw. dürft den Pflegern bei der Arbeit mithelfen, damit Ihr deren Arbeit kennen lernt. Wenn Ihr Glück habt, dürft Ihr manche Tiere auch füttern. Jeweils am frühen Nachmittag treffen wir uns mit den Pflegern am Zooeingang, wo Ihr nach einer kurzen Begrüssung durch ein Mitglied des Zoovereins sogleich in kleine Gruppen aufgeteilt werdet.

juniorclub_Reviernachmittag119Hinter den Kulissen verstehen es die Pfleger dann, all Eure Fragen mit Bravour zu beantworten und Begegnungen mit den Tieren im wahrsten Sinne “hautnah” zu ermöglichen. Was im Einzelnen in den verschiedenen Revieren geboten wird, hängt natürlich ganz davon ab, was gerade anliegt, was in den Arbeitsablauf der Pfleger und zur Tagesform der einzelnen Tiere passt. Aber spannend ist es eigentlich immer.

Wir können daher nicht genau versprechen, was Euch erwarten wird, aber das ein oder andere unten geschilderte Erlebnis ist eigentlich immer dabei. Im Tropenhaus gibt es regelmäßig zu sehen, wie die verschiedenen Futtertiere aufgezogen werden und diese können dann auf die Futterplätze der Vögel verteilt oder an Fische, Goldkopflöwenäffchen, Schildkröten oder Erdmännchen verfüttert werden. Manchmal gibt es auch die Gelegenheit, einmal eine lebende Schlange anzufassen.

juniorclub_Reviernachmittag127Im Vogelrevier dürft Ihr manchmal zusammen mit dem Pfleger die Großvoliere betreten und dort ein paar Federn aufsammeln.

Auch bei den niederen Affen ist der Blick hinter die Kulissen sehr spannend und auch hier gibt es meist Gelegenheit für Euch, einige Affen oder Schildkröten zu füttern.

Im Afrikarevier dürft Ihr einen Blick in die Ställe werfen und mit etwas Glück die Trampeltiere in ihrem Gehege mit Brot füttern. Im Huftierrevier dürft Ihr manchmal die Wildpferde und Gnus mit Rüben und Brötchen füttern. Im Aquarium ist es vor allem sehr spannend, den engen Raum hinter den Aquarien einmal zu besuchen und diese von oben zu betrachten. Und dann gibt es für die Mutigen unter Euch vielleicht die Möglichkeit, das ein oder andere Insekt oder eine Achatschnecke in die Hand zu nehmen.

juniorclub_Reviernachmittag123Im Elefantenhaus werdet Ihr zwar keinen direkten Kontakt mit den Elefanten haben – das ist zu gefährlich – aber Ihr könnt die Elefantenställe besichtigen und das Elefantenhaus einmal aus der Sicht der Elefanten erleben.

Um Euren Anfragen zuvor zu kommen: Einen Reviertag bei den Raubtieren oder den Menschenaffen wird es nicht geben. Auch das ist für alle Beteiligten einfach zu gefährlich.

Die Reviernachmittage werden von Dörthe Heveling oder einem anderen Mitglied des Zoo-Vereins begleitet bis alle Kinder wieder abgeholt sind.