Spenden
News

Vortrag: Artenschutz in Kambodscha

Veröffentlicht am 2. März 2018 unter Aktuelles

In Kambodscha betreibt der Allwetterzoo eine Artenschutzstation, das Angkor Centre for Conservation of Biodiversity (ACCB). Neben der Erhaltungszucht bedrohter Arten und der Umweltbildung ist es vor allem die Aufnahme und Pflege von behördlich beschlagnahmten Tieren die zu den Aufgaben und den Herausforderungen des ACCB gehören. Die Tiere werden ärztlich versorgt, gesund gepflegt und, wenn möglich, wieder in die Freiheit entlassen. „Und auch hier schreiben wir Erfolgsgeschichten“, sagt der zuständige Kurator für Forschung & Artenschutz Dr. Philipp Wagner „zum Beispiel bei einer Malaienente. Eine Art deren Weltbestand nur noch auf ca. 450 Exemplare geschätzt wird.“ Das ACCB hatte eine weibliche Ente von Mitarbeitenden der kambodschanischen Umweltbehörde und der „Wildlife Conservation Society“ (WCS) übernommen, über Wochen gesund gepflegt und Ende 2015 wieder in die Freiheit entlassen. Mitarbeitende der WCS haben das Weibchen Mitte 2017 wieder entdeckt und konnten beobachten wie die Ente ihre Bruthöhle mit zehn Küken verlässt.

Über all diese Herausforderungen wird Michael Meyerhoff, Leiter des ACCB, in einem Vortrag berichten und erzählen was für ihn der besondere Reiz seiner Arbeit in Kambodscha ist. Und natürlich wird er auch über Kambodscha sprechen, über das Land, seine Menschen und vor allem die Tierwelt die ihn in seiner täglichen Arbeit begleitet.

Der Allwetterzoo lädt alle Interessierten zum Vortrag in die Zooschule ein, am:

Montag, 5. März 2018 um 18.00 Uhr,
Zooschule des Allwetterzoos.

Tagged: , , , , ,