Spenden

Aktuelles

Millionenprojekt nimmt Form an

Published on 12. Juni 2017 under Aktuelles
Millionenprojekt nimmt Form an

Die graue – etwa einkaufswagengroße – Maschine rattert, während ein Bauarbeiter durch eine Öffnung langsam den Mörtel nachfüllt. Ein gelber Gartenschlauch gibt große Mengen Wasser hinzu. Die daraus entstehende Masse wird nun zum modelieren von Felswänden benutzt. Sie sollen den Zaun der neuen Tigeranlage verhüllen.

Tigeranlage_Kunstfels

Spritzbeton an den Wänden sorgt für ein natürliches Aussehen

Die Arbeiten an der neuen Tiger- und Leopardenanlage im Herzen des Zoos laufen auf Hochtouren. Mittlerweile sind auch die ersten Scheiben eingesetzt, durch die die Besucher demnächst Tigerin Nely und Kater Fedor beobachten können. Insgesamt wird die neue Anlage den Tigern fast fünf Mal mehr Platz bieten, als das alte Areal. Außerdem kann die Anlage geteilt werden: Das ist vor allem dann wichtig, wenn es später einmal Nachwuchs geben sollte, und die Tigerin Ruhe braucht.

Auch die Arbeiten an der neuen Anlage der bedrohten Nordpersischen Leoparden gehen voran. Hier ist der Fortschritt zwar noch nicht ganz so deutlich sichtbar, die ersten neuen Fundamente wurden aber bereits gegossen. Insgesamt soll die neue Anlage 500 Quadratmeter groß werden und bis zu zehn Meter in die Höhe gehen.

Wir freuen uns auf die neue Anlage“,

Nervenkitzel für die Besucher - durch die Scheibe Kontakt zu den Tigern

Nervenkitzel für die Besucher – durch die Scheibe Kontakt zu den Tigern

sagt der Vorstandsvorsitzende des Zoo-Vereins Helge Peters. Nur dank der großzügigen Spende des Vereins in Höhe von 300.000 Euro, konnte ein Neubau für die Leoparden überhaupt realisiert werden. Insgesamt investiert der Zoo mithilfe des Zoo-Vereins 1,5 Millionen Euro.

Die Arbeiten kommen gut voran. Die Eröffnung der beiden Anlagen soll nach den Sommerferien stattfinden.

 

Wenn Sie die künftigen Projekte des Zoo-Vereins auch unterstützen wollen, freuen wir uns über Ihre Spende. Mehr Infos hier…  

FullSizeRender

Stahlgerüst wird installiert

Update 13. Juni 2017:

Jetzt geht es auch bei den Leoparden so richtig los. Große Baumaschinen und Kräne positionieren das Stahlgestell für die neue Anlage. Mit 500 Quadratmetern haben die bedrohten Nordpersischen Leoparden künftig fast vier mal so viel Platz. Außerdem können sie viel höher klettern, es geht 8 bis 10 Meter in die Höhe.

 Update 30. Juli 2017:

Die neue Anlage für unsere Tiger Nely und Fedor ist fast fertig. Der Zaun steht, die Kunstbetonwände sind weitestgehend fertig modelliert. Gärtner haben bereits den Bereich drum herum neu bepflanzt. Jetzt stehen nur noch kleinere Arbeiten aus.

Wenn alles gut geht soll die Anlage – gemeinsam mit der neuen Leopardenanlage – im September eröffnet werden. Bis dahin sollen die Publikumslieblinge Nely und Fedor aus ihrem Übergangszuhause in Krefeld und Zürich wieder zurück am Aasee sein.

Bildergalerie zur Fahrt in den Burgers Zoo

Published on 7. Juni 2017 under Fahrten
Bildergalerie zur Fahrt in den Burgers Zoo

Am 14. Mai 2017 haben wir den niederländischen Burgers Zoo in Arnheim besucht. Vorstandsmitglied Jürgen Brinkmann hat den Besuch in einigen Bildern festgehalten.

Jazz im Zoo

Published on 29. Mai 2017 under Aktuelles
Jazz im Zoo

Der Allwetterzoo wird zur Jazz-Bühne. Am 15. Juni und 13. Juli 2017 spielen ab jeweils 19.30 Uhr bekannte Jazzmusiker unter freiem Himmel im Zoo.

Der Zoo schreibt:

„Für einen unvergesslichen, stimmungsvollen Abend sorgt Jazz-Lady Silvia Droste sowie Quintett Pluto’s Dixie Delight. John Keise alias Honest John liebt die Musik und das Kochen. Für den Koch im Zoorestaurant entstand bereits beim Bewerbungsgespräch die Idee, eine Konzertreihe im Zoo zu veranstalten. Vor einer tollen Kulisse etwas Neues zu präsentieren war die Grundidee. Schnell hatte Honest John befreundete Künstler aus der Region von der Idee begeistert.“

Tickets kosten 12 Euro.

Zum Veranstaltungsflyer!

Kinder erkunden den Wald hinterm Zoo

Published on 11. Mai 2017 under Juniorclub

Zehn Kinder haben im Rahmen des Juniorclubs am Mittwoch (10. Mai) den Wald hinter dem Allwetterzoo erkundet. Unter Anleitung von Pflanzenexperte Herbert Voigt und Landschaftsökologin Catharina Kähler haben sie auf ihrer Entdeckungstour die unterschiedlichsten Tiere und Pflanzen kennengelernt. Darunter auch das so genannte Klettenlabkraut: Landwirten kostet das Unkraut im schlechtesten Falle große Teile der Ernte; in der Medizin wird es zum Beispiel gegen Hautkrankheiten eingesetzt. Weil die Gruppe von dieser Pflanze so fasziniert war, haben sie sich gleich nach ihr benannt: Klettenlabkrautgruppe.

Muttertagsfahrt nach Arnheim*

Published on 26. April 2017 under Aktuelles
Muttertagsfahrt nach Arnheim*

Der „Royal Burgers‘ Zoo“ in Arnheim begeistert jedes Jahr rund 1,5 Millionen Besucher. Auf 45 Hektar werden mehr als 220 Tierarten präsentiert. Die Tierpark beeindruckt vor allem mit seinen vier großen Tierhäusern. Ganze Klimazonen wurden hier für den Besucher nachgestellt.

Die diesjährige Muttertagsfahrt am 14. Mai 2017 führt in den Burgers Zoo. Wir reisen gemeinsam mit dem Bus. Im Zoo gibt es eine Führung.

Eine Anmeldung ist nötig: Dafür bitte bis zum 2. Mai den Fahrtpreis mit dem Hinweis „Muttertagsfahrt“ auf unser Konto (DE91 4005 0150 0002 0867 34) überweisen.

Kosten: 
39 Euro Erwachsener
30 Euro Kinder

Treffpunkt: 
Am 14.05.2017 um 8.00 Uhr
Bushaltestelle Zooparkplatz gegenüber Naturkundemuseum
Rückkehr gegen 20.00 Uhr 
Mehr Infos gibt es im aktuellen Flamingo.


*exklusiv für Mitglieder des Zoo-Vereins

Zoolotterie startet erfolgreich

Published on 18. April 2017 under Aktuelles
Zoolotterie startet erfolgreich

So erfolgreich, wie in diesem Jahr, ist die Zoolotterie des Zoo-Vereins Münster lange nicht gestartet. Mehrere tausend Lose wurden schon am ersten langen Oster-Wochenende vor dem Allwetterzoo verkauft. „Das Ergebnis macht uns richtig stolz“, sagt Rainer Berg, Organisator der Zoolotterie.

Von Karfreitag bis Ostermontag haben insgesamt mehr als 20 Mitglieder ehrenamtlich Lose an die Zoobesucher verkauft. „Jedes Los kostet einen Euro. Das Besondere: Jedes dritte Los gewinnt und der Gewinn kommt voll und ganz den Tieren im Allwetterzoo zu Gute.“, so Berg.

Die Zoolotterie findet in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal statt und ist für Zoo und Verein ein Riesenerfolg. In den letzten Jahren war die Lotterie schon mehrere Wochen vor offiziellem Ende ausverkauft. Das liegt offenbar auch an den hochwertigen Gewinnen. In diesem Jahr sind das unter anderem Fahrräder, exklusive Gutscheine und Riesenplüschtiere für die Kleinen.

Was mit den Einnahmen des Vereins, u.a. aus der Zoolotterie, passiert, können die Besucher ab Sommer im Zoo sehen. Bis dahin soll die neue Anlage für Nordpersische Leoparden eröffnet werden. Im Januar hatte der Zoo-Verein insgesamt 300.000 Euro für den Neubau gespendet. Läuft alles nach Plan, soll die Anlage noch vor den Sommerferien eröffnet werden.

Die Zoolotterie läuft noch bis Ende Juni. Die Verkaufstermine gibt es online unter www.zoolotterie.de.

Mitglieder sparen 50% im Fort Fun – Freizeitpark

Published on 16. April 2017 under Aktuelles
Mitglieder sparen 50% im Fort Fun – Freizeitpark

Der größte Freizeitpark im Sauerland, das FORT FUN Abenteuerland, ist am 8. April in die neue Saison gestartet. Erstmalig gibt es nun eine Kooperation mit dem Allwetterzoo, von denen alle Mitglieder des Zoo-Vereins profitieren.

FF-Logo_cmyk

Im „Wild Eagle“ fliegen die Besucher mit rund 80 Stundenkilometer über das Parkgelände.

Denn: Mitglieder erhalten für die Saison 2017 beliebig oft 50 % Rabatt auf den regulären Erwachsenen-Einzeleintrittspreis in Höhe von 28,00 €;  gegen Vorlage der gültigen Vereinskarte.

Das FORT FUN Abenteuerland bietet rund 50 Attraktionen, darunter unter anderem spektakuläre Achterbahnen, ein Multimedia-Mitmach-Kino und der Nachbau eines alten Western-Dorfes. Im „Wild Eagle“ (siehe Bild oben) fliegen die Besucher mit einem Drachen und rund 80 Stundenkilometer über das Parkgelände.

 

www.fortfun.de

Jahreshauptversammlung entlastet Vorstand

Published on 22. März 2017 under Aktuelles
Jahreshauptversammlung entlastet Vorstand

Rund 100 Mitglieder des Zoo-Vereins haben am 12. März den zwölfköpfigen Vorstand des Zoo-Vereins entlastet. Bei der Jahreshauptversammlung im Zoorestaurant des Allwetterzoos wurde zudem ein neues Mitglied in den Vorstand gewählt. Catharina Kähler unterstützt ab sofort das Team um den Vorsitzenden Helge Peters.

Erfolgreiches Jahr 2016

In ihren Vorträgen betonten die Vorstandsmitglieder, dass das Jahr 2016 ein besonders Erfolgreiches war. So wurde im vergangenen Sommer das 9.000 Mitglied in Münsters größtem Verein begrüßt. Außerdem konnte im Berichtsjahr die bislang größte Einzelspende des Zoo-Vereins verzeichnet werden: 300.000 Euro flossen an die neue Leopardenanlage, die zur Zeit im Zoo entsteht.

Zoodirektor schaut auf ein bewegtes Jahr zurück

Vor einem Jahr begann Dr. Thomas Wilms seinen Posten als Zoodirektor in Münster. Ein bewegtes Jahr, wie er rückblickend in seinem Vortrag im Rahmen der Jahreshauptversammlung bilanziert. Sein Start in Münster sei nicht immer leicht gewesen, zumal der steigende Sanierungsbedarf des Zoos auch an den Nerven des gebürtigen Pfälzers genagt hat. Das Jahr 2017 wird für Dr. Thomas Wilms aber wohl noch spannender: Im Sommer will er dem Aufsichtsrat und den Ratsfraktionen seinen Masterplan vorstellen.

Zoo-Verein spendet 300.000 Euro für Leoparden

Published on 10. Februar 2017 under Aktuelles
Zoo-Verein spendet 300.000 Euro für Leoparden

Am 9. Januar 2017 rollten die ersten Bagger in Richtung Leoparden-Anlage im Allwetterzoo Münster. Die Außenanlage der Raubkatzen wird nämlich zurzeit saniert und dabei gleichzeitig von 135m² auf 500m² vergrößert. Leoparden sind die besten Kletterer unter den Katzen und erklimmen geschickt selbst senkrechte Stämme. Daher wird die Anlage 8m hoch gebaut, so dass die Katzen auch nach oben hin mehr Platz bekommen.

Vereinsvorsitzender Helge Peters erfüllt sich seinen Jugendtraum: Baggerfahren

Vereinsvorsitzender Helge Peters erfüllt sich seinen Jugendtraum: Baggerfahren

500.000 Euro kostet die Sanierung. Dank des Zoo-Vereins Münster, der 300.000 Euro spendet, kann der Zoo sich die Sanierung nun leisten! Am Mittwoch, den 8. Februar 2017, überzeugte sich der Vereins-Vorstand persönlich vom Stand der Dinge auf der Baustelle. Zoodirektor Dr. Thomas Wilms und Allwetterzoo-Bauleiter Dirk Heese führten Vereins-Vorstand Helge Peters und Vorstandsmitglied Rainer Berg über die Anlage. „Die Bauarbeiten liegen trotz der winterlichen Witterung im Zeitplan“, erklärt Bauleiter Heese. „Wir rechnen damit, dass unsere beiden Leoparden „Bara“ und „Jahrom“ im Sommer plangemäß ihre sanierte Anlage beziehen können.“

Als Dank für die Spende durfte sich der Vereins-Vorsitzende Helge Peters auf den Bagger setzen und selber mal ein Loch buddeln. Erstaunlich, was beim Buddeln alles so zum Vorschein kommt – haufenweise Sand alte Rohrstücke, Steine und sogar

v.l.n.r.: Rainer Berg (Zoo-Verein), Thomas Wilms (Zoodirektor), Dirk Heise (Technischer Leiter), Helge Peters (Zoo-Verein)

v.l.n.r.: Rainer Berg (Zoo-Verein), Thomas Wilms (Zoodirektor), Dirk Heise (Technischer Leiter), Helge Peters (Zoo-Verein)

eine Schatzkiste mit lauter Gold-Dukaten im Wert von 300.000 Euro.

Gleichzeitig mit der Leoparden- wird auch die Tiger-Außenanlage im Allwetterzoo saniert. Insgesamt kostet die Sanierung 1,5 Millionen Euro: 500.000 Euro für die Leoparden und 1 Millionen für die Tiger. Die Tiere sind während der Bauzeit in befreundeten Zoos untergebracht mit Ausnahme des Leoparden-Katers „Jahrom“, der zurzeit am Löwenhaus im Allwetterzoo wohnt.

Weitere Infos zum neuen Projekt und zur Spende finden Sie im aktuellen Flamingo 1/17.

„Chinesische Lichter“ im Zoo

Published on 8. Februar 2017 under Aktuelles
„Chinesische Lichter“ im Zoo

Einzigartige Lichtinstallation

Erstmalig in Deutschland findet im Allwetterzoo Münster vom 17. März bis zum 30. April 2017 die einzigartige Lichtinstallation „Chinesische Lichter“ statt. In tierischer Umgebung erstrahlen täglich nach Zooschluss von 19:00 bis 22:00 Uhr beleuchtete Panda-, Pinguin-, Giraffen-, Elefanten- und Flamingo-Figuren im asiatischen Stil am Wegesrand und leuchten den abendlichen Besuchern den Weg. Insgesamt 39 Lichtensembles in chinesischem Design stehen entlang des Rundweges durch den Allwetterzoo. Das Highlight ist ein 40m langer und 10m hoher Chinesischer Drache.

 

 Rabattaktion für Zoo-Vereins-MitgliederChinesische Lichter im Allwetterzoo Münster_Drache

Es handelt sich um eine Sonderveranstaltung mit Sondereintritt, Jahres- und Vereinskarten haben keine Gültigkeit. Mitglieder des Zoo-Vereins bekommen beim Kauf des Tickets an der Zookasse 10% Rabatt. Die regulären Tickets kosten 16,00 Euro für Erwachsene und 12,00 Euro für Kinder (3-14 Jahre), das Parken ist frei!

 

Menü_chinesische_Lichter

Menü chinesische Lichter

Das Zoorestaurant bietet zu dieser Sonderveranstaltung spezielle Menüs an. Auch hier profitieren Mitglieder des Zoo-Vereins von einer Rabattaktion: Statt 32,50 Euro zahlen sie nur 29,25 Euro für das asiatische Menü. Anmeldung für das Menü nimmt Frank Hartong per E-Mail mit dem Hinweis „Chinesische Lichter/Zoo-Verein“ entgegen: frank.hartong@aramark.de.

 

Tickets gibt es ab jetzt an der Zookasse und im Allwetterzoo-Online-Ticketshop (hier kein Rabatt)  unter http://www.allwetterzoo.de/de/tickets/preise/#.

 

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.allwetterzoo.de.