Spenden

Schlagwort: Zoodirektor

Weihnachtsgruß Dr. Thomas Wilms

Published on 21. Dezember 2017 under Aktuelles

Liebe Mitglieder des Zoovereins Münster,

nun ist es wieder soweit, das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und somit bietet sich die Gelegenheit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

Wilms_Kamele_slider

Das Jahr 2017 war für den Allwetterzoo Münster ein sehr ereignisreiches Jahr. Vor allem die Geburt des kleinen Breitmaulnashornbullen „Amiri“ am 20. Mai war für mich eine große Besonderheit und Freude! Daneben gab es aber noch eine ganze Reihe interessanter und wichtiger Nachzuchterfolge. Ich möchte hier beispielsweise die Jungtiere in unserer Gruppe Gelbbrustkapuziner erwähnen – einer in der Natur als kritisch bedroht geltenden Primatenart. Aber auch über die Nachzuchterfolge bei den Rotscheitelmangaben, Przewalski-Pferden, Bongos, den verschiedenen Huftieren auf der Afrikasavanne sowie im Vogel-, Fisch- und Reptilienbereich habe ich mich sehr erfreut.

Neue Arten im eigenen Zoo sind für jeden Zoodirektor das „Salz in der Suppe“. Wir konnten im Jahre 2017 unter anderem folgende Arten neu in unseren Bestand übernehmen: Zweifarbtamarine, Zweifingerfaultier, Oman-Dornschwanzagame, Kurzkopftaggeckos, Grüne Baumeidechsen, Röhrenaale und – noch hinter den Kulissen lebend – drei Gila-Krustenechsen. In Kürze werden im Löwenhaus Zwerggleitbeutler aus Australien zu bewundern sein. Diese Art ist derzeit in Deutschland ausschließlich im Zoologischen Garten Frankfurt zu sehen.

Ein Veranstaltungshighlight neben der schon seit Jahren sehr gut etablierten Veranstaltung „Nacht im Zoo“  war sicherlich die Lichtinstallation „Chinesische Lichter“ im Frühjahr dieses Jahres. Insgesamt konnten wir knapp 40.000 Besucher zu dieser außergewöhnlichen Lichtshow begrüßen. Die Kombination des besonderen Flairs des abendlichen Zoos mit den fantastischen Figuren aus der chinesischen Mythologie und den teilweise lebensechten Nachbildungen realer Tier in einem Lichtermeer machte für mich den besonderen Reiz dieser Veranstaltung aus.

Ein Meilenstein in der weiteren Entwicklung des Allwetterzoo Münster wird sicherlich der Masterplan 2030 plus werden, den ich Anfang Januar 2018 dem Aufsichtsrat des Zoos sowie den Vertretern der Stadt und der politischen Fraktionen vorstellen werde. Diesem Dokument liegt eine detaillierte bauliche, tiergartenbiologische und kaufmännische Analyse des aktuellen „IST-Zustandes“ im Allwetterzoo zugrunde. Basierend auf dieser Datengrundlage wurden verschiedene Szenarien für eine Weiterentwicklung des Allwetterzoos erstellt und auf Ihre Umsetzbarkeit geprüft. Ich wünsche mir, dass unsere Vorschläge von den politischen Entscheidungsträgern, der Öffentlichkeit und den Mitgliedern des Zoovereins konstruktiv und wohlwollend aufgenommen werden und wir gemeinsam für den Allwetterzoo Münster die Weichen für die Zukunft stellen können.

Ich wünsche Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtfest, einen „guten Rutsch“ sowie ein erfolgreiches Jahr 2018!

Ihr

Dr. Thomas Wilms

Zoodirektor Wilms: Erster Arbeitstag im Allwetterzoo

Published on 5. Januar 2016 under Aktuelles
Zoodirektor Wilms: Erster Arbeitstag im Allwetterzoo

An ruhige Büroarbeit war für den neuen Direktor des Allwetterzoos, Dr. Thomas Wilms, an seinem ersten Arbeitstag nicht zu denken. Statt entspanntem Einarbeiten warteten Pressefotos und jede Menge Interviews auf den gebürtigen Rheinland-Pfälzer. Auf seiner ersten offiziellen Zoorunde wurde Thomas Wilms von einem Kamerateam des WDR begleitet, vor der Zooverwaltung präsentierte sich Wilms mit Mitgliedern des Zoo-Vereins und der Abendgesellschaft Zoologischer Garten den Fotografen.

Willkommens-Geschenk des Zoo-Vereins: eine Buttercreme-Torte

Willkommens-Geschenk des Zoo-Vereins: eine Buttercreme-Torte

Zoo-Verein überreicht Torte

Der Vorstand des Zoo-Vereins überreichte Thomas Wilms zu seinem ersten Arbeitstag eine große Buttercreme-Torte – verziert mit Bruno, dem Maskottchen des Vereins. Zum Herunterspülen gab es einen Schluck „Löwenurin“, original westfälischer Schnaps.

Wilms kündigt Masterplan an

Die ersten 100 Tage im Amt will Thomas Wilms nutzen, um mit möglichst vielen Mitarbeitern zu sprechen und den Zoo kennenzulernen. Im Anschluss will er einen Masterplan ausarbeiten und den Zoo für die Zukunft rüsten. „Sicherlich wird es auch Änderungen im Tierbestand geben und die ein oder andere neue Art nach Münster kommen.“, sagt Wilms ohne dabei genauer zu werden. Konkret wird Wilms an anderer Stelle: „Wir müssen dringend das Haus der Menschenaffen umbauen. Und auch die Giraffen brauchen in Zukunft mehr Platz.“ Um die künftigen Arbeiten zu finanzieren ist der Zoo auf die Hilfe des Zoo-Vereins und engagierter Spender angewiesen. Hier geht es zum Spendenaufruf: www.zooverein-muenster.de/aktivitaeten/ oder direkt www.zooverein-muenster.de/online-spende/

Im Februar stellt sich Wilms im Rahmen einer Veranstaltung des Zoo-Vereins offiziell den Mitgliedern vor.

((Titelbild: Christoph Matzke))

 

Jubiläumslotterie schon jetzt ein großer Erfolg

Published on 28. April 2015 under Aktuelles
Jubiläumslotterie schon jetzt ein großer Erfolg

Obwohl die zehnte Zoolotterie gerade erst vier Wochen läuft, ist sich Organisator Rainer Berg sicher: „Die Jubiläumslotterie wird eine der erfolgreichsten der Lotterie-Geschichte.“.

Der diesjährige Hauptgewinn: das nur wenig genutzte Rennrad des Zoodirektors Jörg Adler.

Der diesjährige Hauptgewinn: das nur wenig genutzte Rennrad des Zoodirektors Jörg Adler.

An bislang acht Terminen am Zoo wurden schon tausende Lose verkauft, insgesamt sollen in diesem Jahr 30.000 Lose unter die Zoofreunde gebracht werden. Der bisher erfolgreichste Lotterie-Tag war der vergangene Sonntag. Während der Zoo mit vergünstigten Eintrittspreisen lockte, kauften viele Besucher vor- und/oder nach dem Besuch das ein oder andere Los.

Wie viele Lose schon unters Volk gebracht wurden, darüber schweigt sich Organisator Rainer Berg aus. Klar ist aber: Die Lotterie wird in diesem Jahr nicht am Hafenfest teilnehmen.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte schon am nächsten Wochenende zugreifen. Zwischen dem 1. und 3. Mai ist die Zoolotterie wieder am Eingang des Zoos aufgebaut. Der Hauptgewinn, ein wenig genutztes Rennrad des Zoodirektors, ist bisher noch nicht gezogen worden.

Der Erlös aus der Zoolotterie kommt der Modernisierung und Umgestaltung des Menschenaffenhauses zu Gute.

Alle weiteren Termine finden Sie hier.